Deutsche-Senioren-Meisterschaften in Leinefelde-Worbis

erstellt am 17.07.2019

LG-Kugelstoßer Werner Weber verpasst knapp Bronze - Finalplatz für Annelie Kunisch (LG)

Sechs der sieben Finalisten DM Kugel M70 in Leinefelde-Worbis.

Am vergangenen Wochenende (12.-14.7.2019) wurden im thüringischen Leinefelde-Worbis die Deutschen Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen ausgetragen.

 

Aus 22 Landesverbänden hatten sich 1.283 Teilnehmer/-innen aus 641 Vereinen qualifiziert, darunter auch drei Athleten/-in aus dem NLV-Kreis Peine.

 

Für Annelie Kunisch von der LG Peiner Land war dies die erste Deutsche Seniorenmeisterschaft, entsprechend groß war die Anspannung vor dem ersten Start über 100m der W40. Sie meisterte ihre Aufgabe mustergültig, indem sie ihre diesjährige Jahresbestleistung im Vorlauf einstellte. Trotz 1,6m/sec Gegenwind qualifizierte sich die Wipshausener Sprinterin in 14,37sec für das Finale und wurde bei erneut starkem Gegenwind in 14,57sec bei ihrer Premiere gute Siebte.

 

Wie schon 2018 hatte sich Eckhard Leistner vom SV 06 Gadenstedt auch in diesem Jahr trotz einer erst vor 15 Wo erfolgten Meniskusoperation über die beiden Sprintstrecken qualifiziert.

 

Bereits am ersten Wettkampftag standen die 100m Vorläufe der M65 auf dem Programm. Souverän qualifizierte sich der Gadenstedter Sprinter in 14,01sec als Dritter für das Finale. Als Siebter erreichte er das Ziel in 13,92sec.

 

Am letzten Wettkampftag standen die 200m Zeitläufe auf dem Plan. Trotz eines verpatzten Startes, bei dem Leistner sogar ins straucheln kam, erreichte er wie im vergangenen Jahr als Fünfter das Ziel. Seine Zeit war mit 29,48sec. noch recht ordentlich. Entsprechend äußerte sich Eckhard Leistner mit dem Erreichten unter Berücksichtigung der erst vor 3 ½ Monaten erfolgten Knie-Op sehr zufrieden.

 

Für Kugelstoßer Werner Weber (LG Peiner Land) war es bereits die 31. Deutsche Meisterschaft.

Der 72jährige hatte sich mit 11.65m qualifiziert und trat mit 5 weiteren Konkurrenten zum Finale im Kugelstoßen der M70 an. Nach 11,23m im ersten Versuch verbesserte sich der Peiner im dritten Versuch auf 11,30m und wurde am Ende Vierter. Zur Bronzemedaille fehlten lediglich 38cm. Deutscher Seniorenmeister wurde erwartungsgemäß Holger Knie (TV Langen) mit 12,26m.